Home   . ψ .   Newsletter
The Dreamlands on Facebook   The Dreamlands on Twitter   The Dreamlands on Google+
  1. 029

    Die Mauer muss weg

    Heute stellen wir euch die beiden Artists vor, denen wir die zerfallende Mauer des Schlafs in unserem ersten Teaser-Trailer zu verdanken haben: Matte Painter Chris Reinfels und VFX Technical Director Juri Bryan. Während Juri ein junger, aufstrebender Filmschul-Absolvent ist, hat Chris als Veteran schon bei mehren großen Hollywood-Produktionen mitgewirkt. Sowohl ihre professionelle Erfahrung als auch ihr Engagement werden uns dabei helfen, jedwede Mauer zu überwinden.


  2. 028

    Lovecraft eZine Interview

    Regisseur Huan Vu nahm gestern an Lovecraft eZines wöchentlichem Video-Chat teil und beantwortete etwa eine Stunde lang Fragen über “Die Farbe” und “Die Traumlande”:


  3. 027

    Huan Vu

    Und nun ist es Zeit, euch den kreativen Kopf hinter diesem ganzen Projekt vorzustellen: Regisseur, Drehbuchautor und Produzent Huan Vu aus Stuttgart, gerade neulich erst 32 geworden. Erfahre mehr darüber, wie alles zusammenkam, und schließlich hierhin mündete.


  4. 026

    Sturm in der Nacht

    Heute hat nicht nur Edgar Allan Poe Geburtstag, sondern auch Regisseur und Autor Huan Vu. Daher präsentieren wir euch hiermit nun unseren zweiten Teaser-Trailer für “Die Traumlande”, der euch zeigt, was in der Nacht geschah, bevor Roland die Tür öffnete …

    In sechs Wochen geht es los mit unserer Crowdfunding-Kampagne auf Kickstarter! Bleib mit uns in Kontakt über Facebook, Twitter, Google+ oder indem du unseren Newsletter abonnierst!


  5. 025

    Andere Götter – Teil 2

    Fast ein Jahr ist es her seit wir auf das Independent-Filmprojekt “The UnderWater Realm” hingewiesen haben. Derzeit prescht ein weiteres Projekt aus Europa auf Kickstarter nach vorne – “Kung Fury”! Schon der Trailer zum Action-Komödien-Kracher der im Stil der 80er Jahre angerockt kommt, macht unglaublich viel Spaß.

    David Sandberg hat mit “Kung Fury” wohl genau den Nerv der Kickstarter-Fangemeinde getroffen, denn schon jetzt übersteigt der Film mit über 460.000 USD weit die notwendige Finanzierungssumme von 200.000 USD. Das ist absolut überwältigend und zugleich sehr inspirierend für uns. Könnte dies der Beginn einer neuen Ära für Independent-Filme sein? Crowdfunding gibt es zwar schon seit einiger Zeit, doch lange war es praktisch undenkbar größere Filme auf diese Weise zu finanzieren. Erst mit dem Auftreten von “Iron Sky” vor wenigen Jahren konnte das Gegenteil bewiesen werden. Timo Vourensolas Sci-Fi Komödie über Nazis auf dem Mond gelang es, rund 900.000 EUR von den Fans zu erhalten und wuchs dann dank Filmförderungen und privaten Investoren zu einem großen Kino-Eventfilm mit einem Budget von etwa 7,5 Mio. EUR heran.

    Im vergangenen Jahr setzten zwei weitere Spielfilmprojekte neue Rekordmarken: The Veronica Mars Movie und Zach Braffs “Wish I Was Here” übertrafen ihr Mindestziel von jeweils 2 Mio. USD bei weitem. Daraufhin erhitzten sich die Gemüter, da Kickstarter zuvor als Nische der Independent-Finanzierung wahrgenommen wurde. Die Befürchtung wurde laut, dass dies die Crowdfunding-Kultur zerstören könnte, wenn immer mehr dieser “Big-Player” die Aufmerksamkeit auf sich ziehen und unabhängige Filmemacher keine Beachtung mehr finden würden. Und zu Recht: Wer aufmerksam die Crowdfunding-Plattformen betrachtet, findet immer häufiger auch bekannte Namen unter den Filmprojekt-Startern.

    Wir glauben jedoch nicht, dass das etwas schlimmes ist. Crowdfunding bleibt weiterhin der beste Weg, um besondere Filmprojekte ins Leben zu rufen. Besondere und ungewöhnliche Vorhaben wie “Kung Fury” werden sich auch weiterhin durchsetzen. Hollywood-Profis, die auf den Zug aufspringen, können sogar von Vorteil sein, da durch ihren Einfluss auch immer mehr Menschen diese neue Art der kulturellen Teilhabe kennenlernen und aktiv mitgestalten. Wenn man uns fragt: Die Zukunft für Independent-Filmemacher sieht gut aus.

    Wir wissen leider nur noch nicht, ob es genug H.P. Lovecraft Fans gibt, um unseren eigenen Traum Wirklichkeit werden zu lassen. Aber das werden wir bald herausfinden!


  6. 024

    Die Mauer fällt

    Wir hoffen ihr hattet schöne Feiertage und einen guten Rutsch und wünschen euch allen ein frohes neues Jahr!

    Als nächstes möchten wir euch nun zwei unserer wichtigsten Team-Mitglieder vorstellen: Kameramann Martin Vincent Kolbert und Tonmeister Christian Späth. Traditionsgemäß neigen beide Departments ja dazu, sich am Set gegenseitig zu bekriegen, doch beide kamen bei den Dreharbeiten zu “Die Farbe” erfreulicherweiser sehr gut miteinander zurecht. Hoffen wir also mal, dass wir beide Magier bald wieder zusammenbringen können!


  7. 023

    Jan Roth

    Es wird Zeit einige der Schlüsselpersonen in unserem Team vorzustellen! Jan Roth, Hauptkomplize bei der Entstehung von “Die Farbe”, macht den Anfang. Er kehrte vor zwei Monaten von den Arbeiten an “Der 7bte Zwerg” zu “Die Traumlande” zurück. Der Animationsfilm zur beliebten “7 Zwerge”-Reihe wird nächstes Jahr in die Kinos kommen.

    Leider können wir euch noch nicht zeigen, woran er gerade für “Die Traumlande” modelliert, texturiert und animiert, aber es wird etwas ganz Besonderes sein! Im März werdet ihr es sehen.

    In der Zwischenzeit kann man hier in unserer neuen Team-Rubrik mehr über Jan erfahren. In den kommenden zwei Monaten werden wir euch weitere Team-Mitglieder vorstellen.

    Frohe Festtage an alle!


  8. 022

    Fthagn

    Vielen Dank für das positive Feedback bisher! Wir sind froh, dass so vielen unser erster Teaser-Trailer gefallen hat. Als nächstes naht ja nun schon bald Weihnachten und dahre dachten wir uns, wir zeigen euch die leicht überarbeitete Videonachricht, die wir für das H.P. Lovecraft Film Festival in Los Angeles Ende September gemacht haben. Das Publikum dort durfte eine frühe Fassung des Teaser-Trailers sehen, und da wir zu dem Zeitpunkt noch keine Website mit weiteren Informationen hatten, entschieden wir uns zum Spaß einen Videogruß mit einigen Erläuterungen mitzuschicken. Einige von euch haben uns bereits gefragt, weshalb wir so lange mit dem Beginn der Crowdfunding-Kampagne warten, und deuteten an, dass sie bereits jetzt schon ausreichend vom Projekt überzeugt seien. Hier ist die Antwort von Co-Produzent Ephraim Wörner:

    Wir werden aber nicht bis März tagträumend herumsitzen: Die Arbeit am zweiten und dritten Teaser-Trailer läuft bereits. Unsere Illustratoren (wir nennen sie “Visionäre”) haben damit begonnen, Designskizzen anzufertigen. Wir sammeln Ideen für interessante Dankeschöns und Prämien, die wir euch im März anbieten können. Und wir werden unser Kampagnenvideo in den nächsten Wochen drehen – welches bestimmt besser ausfallen wird als dieser erste Gehversuch hier.

    Unser Dank geht an Jody Lindke aus Kalifornien für die Erlaubnis ihren knuddeligen Cthulhu Claus in unserer Videobotschaft verwenden zu dürfen. Ihre Cthulhu Claus Grußkarten kann man sich hier auf Kickstarter ansehen, wo ihr Projekt vor einem Jahr erfolgreich finanziert wurde. Wer solche Grußkarten haben möchte – für diese Weihnachten reicht es jedoch wohl nicht mehr – muss einfach nur diesem Link folgen.


  9. 021

    Das Erwachen

    Hier ist er – unser erster Teaser-Trailer für “Die Traumlande”!

    Wir hoffen dir gefällt dieser erste Ausblick, der auch beinahe auf die andere Seite der Mauer des Schlafs reicht und du wirst unsere weiteren Fortschritte verfolgen. Bleib mit uns in Kontakt über Facebook, Twitter, Google+ oder indem du unseren Newsletter abonnierst!


  10. 020

    Weird Tales

    Anlässlich des Starts unserer neuen Website unter www.dietraumlande.de hat Regisseur Huan Vu dem Weird Tales Magazine ein exklusives Interview und eine Vorschau auf den ersten Teaser-Trailer gegeben:

    Weird Tales: From the makers of “Die Farbe” – The Dreamlands

    Das ist eine große Ehre, denn schließlich ist dies dasselbe Magazin, welches große Schriftsteller der Phantastik hervorgebracht hat, wie z.B. Ray Bradbury, Robert E. Howard – und nicht zuletzt H.P. Lovecraft. Das Magazin wurde 1923 gegründet und 1988 wieder ins Leben gerufen und die Mission lautet seit ehedem, wunderbar seltsame Geschichten zu veröffentlichen, die man sonst nirgendwo finden kann. Mehr dazu unter: weirdtalesmagazine.com