Crowdinvestment

Wir möchten die Hälfte des zu sammelnden Filmbudgets mittels des folgenden Investment-Modells sammeln, um Unterstützern eine Beteiligung am potenziellen Erfolg des Filmprojekts zu eröffnen und somit auch die Chance auf Rückflüsse und Gewinne. Die wichtigsten Eckpunkte sind unten aufgelistet. Fülle bei Interesse das Formular aus und schicke es an uns, damit wir dir im Gegenzug die vertraglichen Unterlagen und weitere Informationen über das Crowdinvestment senden können.

Investoren ab 5.000 EUR können in allen Publikationen mit entsprechenden Nennungen als EXECUTIVE PRODUCER aufgeführt werden. Bei Unternehmen kann falls angebracht auch das Firmenlogo verwendet werden.

 

Investments:
150% von 70.000 EUR erreicht

105.000 EUR
Gesamt:
198.086 EUR
 
128% von 155.000 EUR

  • Typisch Stille Beteiligung
  • Mindestzeichnung: 250 EUR
  • Tranche maximal: 100.000 EUR
    (Zweite Tranche aktiv seit Mai 2015)
  • Investoren erhalten jährlich Anteil an 80% des Gewinns der Sphärentor UG in prozentualer Relation zu ihrer Investition
  • Teilnahme am Verlust begrenzt auf die Höhe der Einlage. Keine Nachschusspflicht.
  • Anspruch auf Rückzahlung zum Buchwert nach Kündigung.
  • Kündigungsfrist: 12 Monate zum Ende des Geschäftsjahrs
  • Laufzeit: mindestens 6 Monate
  • Nachrangvereinbarung: Ja
  • Übertragung an Dritte: Nach Zustimmung möglich
  • Regelung bei Tod: Bei Tod des Investors treten die Erben oder Vermächtnisnehmer an seine Stelle
Ich möchte das Filmprojekt DIE TRAUMLANDE unterstützen und plane eine Investition in Höhe von:

EUR

Bitte schickt mir weitere Informationen und vertragliche Unterlagen zu.

Name

E-Mail

Straße und Hausnummer

PLZ und Wohnort

Land

Kommentar

Anti-SPAM-Frage:
EUR

Typisch Stille Geschäftsbeteiligung

Bei einer typisch Stillen Beteiligung beteiligt sich ein Gesellschafter mit einer Einlage an einem Unternehmen, der Kapitalgeber tritt nach außen nicht in Erscheinung. Im Geschäftsverkehr tritt nur das im Handelsregister eingetragene Unternehmen auf und nur dieses wird im Vertragsverkehr rechtlich verpflichtet. Der stille Gesellschafter ist auf Zeit am Gewinn und Verlust der Gesellschaft beteiligt.

Der stille Gesellschafter, dessen Beteiligungsgeld in das Vermögen bzw. Eigentum des Geschäftsinhabers übergeht, ist lediglich Kapitalgeber. Bei vertragsgemäßer Kündigung besteht ein schuldrechtlicher Rückforderungsanspruch der Einlage zum Buchwert. Der stille Gesellschafter haftet nur in Höhe der von ihm vertraglich übernommenen stillen Gesellschaftseinlage und damit beschränkt. Mit Erbringung der Einlage, besteht keinerlei Haftung mehr. Eine Nachschussverpflichtung ist ausgeschlossen.

Gewinnausschüttungen sind beim stillen Gesellschafter Einkünfte aus Kapitalvermögen, die der Abgeltungssteuer mit maximal 25% unterliegen. Die Steuer wird von der Gesellschaft einbehalten und abgeführt.

Informationsbereitstellung

Alle Informationen auf dieser Seite werden dem interessierten Geschäftspartner oder Kapitalgeber ausschließlich zu Informationszwecken zur Verfügung gestellt und sollen nicht als Verkaufsangebot verstanden werden.
Stand: Juni 2015